Finde uns auf facebook.com Finde uns bei twitter Finde uns bei google+
301

WordPress Urls nachträglich ändern


Wer hat nicht schon mal vor Jahren eine falsche Entscheidung getroffen. Oft bleiben die Folgen für immer und man muss damit leben. Genug negative Stimmung verbreitet 😉


Auch als wir mit webmasterpage.net begonnen haben, standen wir vor der Frage, wie unsere Urls aussehen sollen. WordPress bietet ja bekanntermaßen die Möglichkeit die Urls auf verschiedene Weisen aufzubauen (siehe Screenshot). Vor fast fünf Jahren haben wir uns für die Möglichkeit “Tag und Name” entschieden. Heute weiss man, dass man eine Url so lang wie nötig und so kurz wie möglich halten sollte. Eine Datumsangabe ist in der Url also eher kontraproduktiv. Das Geheimnis zur perfekten Url beschreibt seo-scene.de ziemlich gut. Aus diesem Grund, aber auch aus anderen Gründen, haben wir uns dazu entschlossen die Urls auf “Beitragsname” umzustellen. Wie man hier am einfachsten vor geht und ob dies negative Auswirkungen auf die Serps haben wird, möchte ich euch mit diesem Artikel kurz erklären.

 

Wordpress Adminbereich Url umstellen

WordPress Adminbereich Url umstellen

 

Unter denjenigen, die Angst um Ihr aktuelles Ranking haben, denen möchte ich einen Artikel von website-boosting.de nahe legen. In diesem Blogpost wird das Video von Matt Cutts (Google Mitarbeiter) erläutert.

Nun aber zur eigentlichen Vorgehensweise. Da man ja bereits Mod-Rewrite verwendet um die Urls zu überschreiben, benötigen wir an der Stelle keine weitere Einführung wie man dies aktiviert. Ihr müsst lediglich diese Zeile Code in die vorhandene htaccess einfügen. Ab diesem Zeitpunkt werden alle Anfragen, die einen Blogartikel aufrufen sollen und dabei das Datum in der Url enthalten, automatisch auf das neue Schema umgeleitet. Hierbei wird automatisch der Header 301 für “moved permanently” an den Client gesendet.

1
RedirectMatch 301 /([0-9]+)/([0-9]+)/([0-9]+)/(.*)$ http://www.domain.com/$4

Dieses Beispiel funktioniert so nur, wenn man aktuell von “Tag und Name” auf die Option “Betragsname” wechseln möchte. Wenn man beispielsweise aktuell “Monat und Name” aktiviert hat, so kann man es leicht modifizieren und schon funktioniert es auch hier prima.

1
RedirectMatch 301 /([0-9]+)/([0-9]+)/(.*)$ http://www.domain.com/$3

Wie man sieht bedarf es zwei kleinen Änderungen. Nämlich erstmal, dass es nur noch zwei Zahlen sind, die gefunden werden müssen und das der Artikelname nun nicht mehr die vierte sondern die dritte Fundstelle ist.

Wenn ihr die entsprechende Änderung an eurer htaccess vorgenommen habt, könnt ihr WordPress im Adminbereich unter “Einstellungen > Permalinks” ebenfalls umstellen. Ab diesem Zeitpunkt sind alle Links in eurem Blog angepasst. Nun müsst ihr nur noch abwarten bis Google eure Änderung bemerkt und neu indexiert. Wem das zu langsam geht, der kann unter google.com/webmasters dafür sorgen, dass der Google-Bot direkt vorbei schaut und eure Änderungen bemerkt.

Auch wenn ich noch nie auf derartiges hingewiesen habe, möchte ich doch klar machen, dass diese Änderung auf eigene Gefahr geschieht.

4 Antworten auf: WordPress Urls nachträglich ändern

  1. Super hilfreicher Artikel zu URLs!
    Danke, ganz liebe Grüße

  2. Hallo Roger,

    sehr hilfreicher Artikel. Danke. Wie sähe denn die 301 Redirect Codezeile aus, wenn mann von einfach „Beitragsname“ auf Benutzerdefiniert /%category%/%postname%/ umstellen wollte?

    Als kleines Dankeschön, möchte ich mich Dir bei nächster Gelegenheit mit einem Pingback auf Deinen Artikel revanchieren.

    Danke & Gruß
    Pierre

    • Roger

      Hallo Pierre,

      es tut mir leid, ich sehe deinen Kommentar jetzt erst. Das was du vor hast, macht das ein wenig komplizierter. Hier müsste man sich mit einem Script behelfen und einmalig die Routen generieren. Ist das denn noch aktuell?

      Gruß Roger

  3. Hallo, ich möchte gerne ein Bild URL ändern, wie machen ich das am besten.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit einem * markiert.