Finde uns auf facebook.com Finde uns bei twitter Finde uns bei google+
Frustrated man sitting desperate over work at desk

Fehlerbehandlung im Live-System


Jeder kennt es, jeder hasst es! Fehler in der Produktivumgebung sind nicht nur eine ärgerliche Sache, sondern lassen sich oftmals nur schwer reproduzieren. Wenn der Kunde oder User sich nicht meldet, ist der Fehler aufgetreten und niemand hats wirklich bemerkt. Der Kunde sieht vielleicht eine weiße Seite im Browser. Blöd ist dann nur, wenn sich in der Apache-Logdatei ein Fehler 500 findet, aber die php-error-log keine brauchbaren Informationen ausspuckt.

 

Was macht man in so einem Fall? Einfach ignorieren und hoffen das es nicht erneut passiert? Hoffen, dass sich der Kunde/User meldet und im besten Fall noch weiß wie er den Fehler verursacht hat oder was er eingegeben hat? Das funktioniert leider, so muss ich es auch immer wieder feststellen, nur in den seltesten Fällen. Fehler anzeigen – Ui, ganz böse Sache so etwas. Hier braucht man eine Lösung!

 

Bugsnag - Projekt erstellenHier greifen die Dienste von bugsnag hilfreich ein. Bugsnag ist eine Web-Plattform um Fehler in seiner Software mitzubekommen. Hierbei ist es egal ob es sich bei der Software um Node.js, Java, PHP, iOS, Android oder Ruby handelt, um hier nur mal einen Teil der unterstüzten Sprachen zu nennen. Nach der Registrierung hat man die Möglichkeit ein Projekt anzulegen und dessen Sprache auszuwählen. Anschließend erhält man für z.B. PHP eine Library, welche man in den Code seiner Anwendung einbinden muss. Die PHP-Library ist unter der MIT License veröffentlich und kann jederzeit auf GitHub heruntergeladen werden. Was ich sehr erstaunlich finde, ist dass bei der PHP-Version selbst FATAL-Errors abgefangen und gemeldet werden. Hierbei werden dann alle relevanten Daten gespeichert. Dazu zählen u.a. Post-/Get-/Cookie- und Session-Daten, aktuelle Url und natürlich auch der eigentliche Fehler. Nachdem man die Library eingebunden hat und die drei Zeilen Code zu seiner Anwendung hinzugefügt hat, kann es direkt los gehen.


Bugsnag - ReportAlle Fehler die ab dem Zeitpunkt auftreten werden automatisch in einer Liste übersichtlich zusammengefasst und dazu per Email an einen weitergeleitet. Zusätzlich ist es möglich die Fehler direkt in einem Bug automatisiert melden zu lassen. So lassen sich beispielsweise Bugs in Jira oder auf GitHub erstellen. Zudem besteht die Möglichkeit Fehler per Post an eine API zu senden oder eine SMS mittels Twilio an eine Rufnummer zu senden.

 

Das ganze ist in der kleinsten Version (bis 2.000 Fehler / Monat) und einfacher Email-Benachrichtigung kostenfrei. Wenn man die anderen Features nutzen möchte oder bis zu 25.000 Fehler / Monat erwartet, muss hier schon mit 29 $ / Monat leben können. Einen bitteren Beigeschmack hat das ganze allerdings auch. Zwar kann man mittels einem Filter-Array, Werte aus dem Report löschen lassen, bevor es an bugsnag geht, aber Kundendaten oder Firmeninterne Fehler an eine externe API zu senden ist nunmal nicht jedermanns Ding und muss jeder für sich selbst entscheiden!

Keine Kommentare zu: Fehlerbehandlung im Live-System

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit einem * markiert.